Drucken

Blog

Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Blog

Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

hier lesen Sie

  • die neuesten Nachrichten über den koreanischen Ginseng Panax ginseng C. A. Meyer
  • Informationen über Korea
  • Informationen über andere Produkte, die wir Ihnen zusätzlich empfehlen

 

Viel Spaß beim Lesen! Fragen Sie mich gern. Wir dürfen ja kaum etwas darüber schreiben, was die Produkte bewirken können. Die einen nennen das Verbraucherschutz, die anderen Zensur. In jedem Fall hat es eine lange Tradition, denn schon im "Hippokratischen Eid" der Ärzte ist vermerkt, dass Informationen nicht an Nichtärzte weitergegeben werden dürfen. Die Idee ist so einfach wie verständlich: wer nichts über Krankheiten oder Heilmittel weiß, der ist immer auf die Expertise eines Arztes angewiesen. "Pecunia non olet" - Geld stinkt nicht. Oder moderner ausgedrückt: wer die Informationen hat, der hat das Geld und die Macht.

Auf dem Titelbild der koreanischen Zeitschrift "Gesundheit" (oben) sehen Sie mich. Dort gab es ein dreiseitiges Interview.

 

Heilpraktiker Harald Schicke, Ihr Ginseng-Berater

 


1 - 10 von 250 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

Empfehlenswerter Film über Nordkoreas Präsident Kim Jong-un

Das ZDF hat in ihrer Mediathek den Film "Geheimakte Kim Jeong Un - Nordkoreas rätselhafter Führer". Er ist sehenswert und sehr zu empfehlen, wenn man Nordkorea ein wenig besser kennenlernen möchte. Er ist noch bis zum 11.01.2019 verfügbar.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

USA zündeln weiter im Korea-Konflikt

Erst am Freitag vergangener Woche ging die größe bisherige Militärübung der USA und Südkorea zu Ende, schon beginnt eine neue. Diesmal ist sie kleiner, dafür zusammen mit Japan. Geübt werden soll die Abwehr von nordkoreanischen Raketen. Wie üblich, dürfte sich die Übung aber auch gegen China richten, das diese Übungen deshalb argwöhnisch betrachtet.

Solche andauernden Militärmanöver sind sicherlich keine guten Voraussetzungen für die noch fälligen Friedensgespräche, sondern werden auch Nordkorea anspornen, mehr für die eigene Verteidung zu tun.

Vermutlich auch auf Geheißt der USA hat Südkorea Sanktionen gegen nordkoreanische, chinesische und russische Firmen und Personen verkündet.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Versand an Weihnachten

Die Versandzeiten zu Weihnachten haben sich schon spürbar verlängert, wie wir an unserem eigenen Paketeingängen feststellen können. Wenn Sie Ihre Bestellung pünktlich zu Weihnachten erhalten möchten, sollten Sie rechtzeitig bestellen. DHL gibt zwar an, dass Sendungen, die bis zum 22.12. mittags eingeliefert werden würden, noch am 23. ankommen. Sicher ist das aber nicht.

Der 24. ist diesmal ein Sonntag, deshalb werden am 24. keine Pakete zugestellt. Zur Sicherheit würden wir Ihnen deshalb empfehlen, Ihre Bestellung so abzugeben, dass sie bis zum 21.12. vor 15 Uhr bei uns eintrifft. Sie wird dann noch am 21. verschickt, sofern die Ware vorrätig ist. Das trifft momentan auf alle Ginseng-Produkte zu mit Ausnahme des Gaesung Roter Ginseng Pulver 300 g. Dies ist unterwegs und sollte rechtzeitig vor Weihnachten bei uns treffen. Ansonsten beachten Sie bitte die Lieferampel an unserem Produktbeschreibungen.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Empörung in Südkorea über EU-Liste

Auf Empörung ist in Südkorea die Liste der EU gestoßen über Staaten, die angeblich Steuerdumping betreiben. Auch wir im Ginseng-Laden.de sind davon überrascht gewesen, denn unserer Kenntnis nach gibt es so etwas in Südkorea nicht.

Dafür fehlen auf der Liste aber die prominenten europäischen Steueroasen (Niederlande, Luxemburg, Irland, Malta), die britischen Atlantikinseln und die USA. Woher so viel Milde da wohl kommt?

Tatsächlich gibt es in Südkorea eine Sonderwirtschaftszone. Sie dient aber nicht dazu, Steuergelder über Briefkästen zu waschen. Vielmehr werden dort Firmen gefördert, die neue Technologien entwickeln. Vielleicht sollte Frau Merkel, so sie denn Bundeskanzlerin bleibt, diese Firmen einmal besuchen. Deutschland könnte von dort nämlich viel lernen. Südkorea ist Deutschland in diesen Techniken haushoch überlegen. Dort funktioniert das Handy-Netz überall und die Internetverbindungen sind ohnehin viel schneller und kostengünstiger als hierzulande, im Internet-"Neuland", wie Frau Merkel noch vor drei Jahren sagte.

Deutschland, wach endlich auf, biete Deinen Bürgern digitale Dienste an, die auch wirklich funktionieren und erkläre Deinen Beamten, dass sie Dienstleister sind, die von den Bürgern bezahlt werden. Bislang werden Bürger in deutschen Behörden immer noch als Bittsteller behandelt, die möglichst auch noch stramm stehen sollten. Auch da ist Deutschland noch im "Neuland" und kann viel von Süd- und selbst von Nordkorea lernen. In beiden Staaten wurde ich von Beamten jedenfalls zu jeder Zeit außerordentlich freundlich behandelt.

Wie dort staatliche Dienstleistungen für Bürger funktionieren, konnte ich schon mehrfach feststellen. Als Frau Song, die Inhaberin des Ginseng-Laden.de einen neuen Personalausweis benötigte, ging sie zur zuständigen Behörde. Dort wird gleich das digtiale Foto gemacht und nach zwanzig Minuten geht man mit dem neuen Personalausweis nach Hause. Ein neuer Pass funktioniert im Grunde ebenso, dauert allerdings dann doch drei Tage - im Gegensatz zu sechs Wochen in Deutschland.

Ach ja, und ein Ladenschlussgesetz hat es dort auch noch nie gegeben. Händler machen ihre Geschäfte dann auf, wann Nachfrage herrscht. Dienstleistung eben!

Die deutsche Politik und Bürokratie müssen sich sehr anstrengen, wenn Deutschland nicht ganz den Anschluss an moderne Staaten verlieren will.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Herzberg am Harz: stationärer Ginseng-Laden feiert Geburtstag

Gesamten Beitrag lesen: Herzberg am Harz: stationärer Ginseng-Laden feiert Geburtstag

Am 6.12.1998 hat Frau Song ihren stationären Ginseng-Laden eröffnet. Deshalb freut sie sich morgen über Gäste ganz besonders und hat ihr Geschäft weihnachtlich geschmückt..

Die Idee des Ginseng-Laden in Herzberg am Harz war, den Kunden des Ginseng-Laden.de zu sagen: Sie können jederzeit die Ware hier bei uns prüfen. Gerade im Internet ist es wichtig, Vertrauen zu schaffen. Viele Kunden haben das tatsächlich getan. Die meisten kamen aus Deutschland. Aber selbst aus Prag, München oder den Niederlanden sind Kunden vorbeigekommen, um die Produkte auszuwählen.

Ein paar Jahre später folgte das Esperanto-Café, um zu signalisieren: hier kann man alles auch trinken. Im Esperanto-Café gibt es eine einzigartige Auswahl an koreanischen Kräutertees, koreanischen Süßigkeiten und Knabbereien, die der Ginseng-Laden.de nicht anbietet, aber auch Kaffee-Spezialitäten. Selbstverständlich haben wir auch Getränkekarten in vielen Sprachen. Immer dabei sind Esperanto, koreanisch und eine Nationalsprache. Den Helfern danken wir herzlich für die Übersetzung.

 

Warum heißt es Esperanto-Café?

Herzberg am Harz hat sich vor mehr als zehn Jahren den offiziellen Beinamen "die Esperanto-Stadt" gegeben. Da Frau Song auch Esperanto spricht, war die Entscheidung schnell gefallen, nach Herzberg am Harz umzuziehen, hier ein Haus zu kaufen und das Geschäft zu eröffnen.

Seither gab es hier Esperanto-Gäste aus der ganzen Welt. Prominenteste Besucher waren die herzberger Bürgermeister sowie der deutsche Botschafter in Moskau und Lissabon.

Frau Song freut sich auch auf Ihren Besuch! "Elkoran saluton al Esperanto-parolantoj en la tuta mondo!"

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Krieg in Korea-Konflikt wird wahrscheinlicher

Die USA gebärden sich kriegslüstern. Anders kann man die Meldung kaum interpretieren, dass am 4.12. die bislang größte Kriegsübung der Luftwaffe in Südkorea stattfinden soll. Allein 12.000 der von vielen Südkoreanern als Besatzer empfundenen US-Soldaten werden daran teilnehmen.

Solche Manöver sind deshalb äußerst gefährlich, weil Nordkorea nicht sicher wissen kann, ob es sich wirklich um eine Übung oder doch um einen möglichen Angriff handelt. Je größer die Übung, desto größer die Gefahr, denn sie findet ja nicht irgendwo statt, sondern in unmittelbarer Nähe zur nordkoreanischen Grenze.

Die USA und auch Nordkorea stützen sich dabei auf die gleichen Argumente: Atomwaffen. Nordkorea hat zwar nur wenige, empfindet sie aber als alleinigen Schutz gegen die Aggression durch die USA. Die USA vertrauen auch auf die Macht ihrer Atomwaffen. Sie haben weltweit die meisten Massenvernichtungswaffen. Das Kalkül könnte sein, dass China und Russland deshalb stillhalten, wenn die USA Nordkorea angreifen.

Das könnte aber ein Irrglaube sein und die Welt in ein unglaubliches Chaos stürzen, das uns in Deutschland nicht unberührt lassen wird. Die Sorge, dass wir dann keinen koreanischen Ginseng mehr haben, wenn wir ihn am nötigsten brauchen, dürfte dabei die geringste sein.

Die Frage sollte lauten: wie kann es sein, dass ein einzelner Egomane (dabei meine ich nicht den Präsidenten der Demokratischen Volksrepublik Korea) die Welt ins Chaos stürzt, das uns alle ins Verderben führen könnte?

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Der Nordkorea-Konflikt

Dies ist der Titel einer sehr empfehlenswerten Sendung auf 3Sat. Auf 3Sat gibt es außerdem eine Reihe interessanter Informationen über Nordkorea, die Interessen der verschiedenen Beteiligten usw.

Als Gast anwesend war Prof. Rüdiger Frank von der Uni Wien, der sogar in Nordkorea studiert hat und im Februar sein Wissen in einem neuen Buch veröffentlichen wird. Er hat in der Sendung eine sehr ausgewogene Beurteilung des Konfliktes gegeben und sehr deutlich die verschiedenen Interessen der Beteiligten bzw. Betroffenen gezeigt.

Ein ziemlich neues Phänomen ist die Ausbidlung einer Mittelschicht in Nordkorea durch die Öffnung des Landes für Privatwirtschaft. Dies war zum Zeitpunkt meines Besuches in Nordkorea noch ein ganz kleines Pflänzchen, das inzwischen offenbar sehr gut gedeiht.

  • Wer sich für Korea interessiert, wird in dieser Sendung fündig. Ausgewogene Informationen statt Propaganda.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Im Korea-Konflikt geht die Bundesregierung in die falsche Richtung

Dass Deutschland immer noch ein Vasall der USA ist, zeigt sich daran, dass aus der deutschen Botschaft in Pjöngjang ein Diplomat auf Geheiß der USA abgezogen wird. Aber das Einschränken von Kontakten ist der falsche Weg zur Lösung des Konfliktes. Nur wer miteinander spricht, kann auch miteinander eine Lösung herbeiführen.

Da sich Deutschland fast immer den Anordnungen der USA unterwirft, ist hier jedoch auch noch mit einer Steigerung zu rechnen. Deutschland sollte sich deutlich von den Kriegstreibern in den USA distanzieren, wie es zuletzt Kanzler Schröder machte, als er die Gefolgschaft im völkerrechtswidrigen Irak-Krieg der "Koalition der Willigen" verweigerte.

Gab es Sanktionen gegen die USA? Nein, natürlich nicht. Das zeigt wieder einmal deutlich die ganze Heuchelei. Der eine ist mächtig und den lasst man machen was er will, der andere ist klein und wird stattdessen bestraft. Wie heißt es doch in einem Sprichwort? Die Großen lässt man laufen, die Kleinen hängt man.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Sehenswerter Film über Nordkorea auf 3Sat

3Sat zeigt einen sehenswerten Beitrag über Nordkorea. Gezeigt wird der Alltag eines schweizer Diplomaten in Nordkorea. Dabei werden interessante Einblicke gezeigt, aber auch gute Ansätze zur Entwicklungshilfe. Die allerdings wären wohl gar nicht nötig ohne die seit mehr als sechs Jahrzehnten andauernden Sanktionen, die vor allem das Leben der Landbevölkerung erschwert.

 

Die Fußbodenheizung

Leicht übersehen wird der kurze Beitrag über die in Korea übliche Fußbodenheizung Ondeul ("heißer Stein"; 온돌). Auf dem Land ist diese Beheizung ähnlich wie im Film gezeigt, auch in Südkorea üblich. Überall in den Städten gibt es natürlich auch Fußbodenheizung, nur eben als Fern- oder Zentralheizung. Der Wegfall der Heizkörper spart Platz. Da man früher und oft auch noch heute, in Korea auf dem Fußboden schläft, ist das sehr angenehm. Es sorgt auch wiederum für eine große Platzersparnis, denn auf diese Weise wird aus dem Schlafzimmer tagsüber ein Wohn- oder Esszimmer. Das Bettzeug verschwindet samt Matratze einfach in einem Wandschrank. aus einer kleinen Wohnung wird so flugs eine scheinbar viel größere.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Südkorea: Das Land der Wunder

So heißt eine Filmreihe über Südkorea auf ARTE, die für jeden interessant ist, der sich für Südkorea interessiert. In einem der Filme, über das südkoreanische Wirtschaftswunder, findet sich auch ein interessanter Beitrag über den koreanischen Ginseng (Panax ginseng C. A. Meyer).

  • Wer Lust hat, etwas über die vielen Aspekte Südkoreas zu informieren, der wird hier fündig.
Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 250 Ergebnissen