Drucken

Ginseng-Wirkung

Ginseng-Wirkung

Ginseng-Wirkung

Gern würden wir Ihnen hier erklären, wie koreanischer Ginseng wirkt. Leider verbietet das die deutsche Zensur. Ein Verkäufer darf über Lebensmittel keine Gesundheitsauskünfte geben. Und falls es ein freiverkäufliches Arzneimittel ist, darf man nur das schreiben, was die Behörde erlaubt.

Man kann das gut finden, damit die Bürger geschützt werden, oder als Zensur bezeichnen, wie es unser Ginseng-Berater und Heilpraktiker Harald Schicke tut. Fachinformationen dürfen in Deutschland nur an Apotheker, Ärzte oder Heilpraktiker weitergegeben werden. Manche tun es trotzdem, wie die Florafarm. Das ist sehr mutig, denn diese Informationen sind zwar richtig, aber eben gesetzeswidrig.

Schon im hippokratischen Eid wurde vermerkt, dass man solche Informationen nicht an Laien (Patienten) weitergeben darf. Wer das Wissen hat, der hat auch die Macht und das Geld. Die Schulmedizin schafft das bis heute und fast alle Menschen finden das offenbar gut.

Wenn man so mutig ist wie die Florafarm oder bei ausländischen Anbietern (die der Zensur nicht unterliegen) heißt das aber nicht, dass die Produkte besonders gut sind.

 

Wie man guten Ginseng erkennt

haben wir schon in unseren Hinweisen für den Ginseng-Kauf geschrieben. Guter koreanischer Ginseng, wie Sie ihn im Ginseng-Laden.de finden, hat all die Wirkungen, die man ihm in der traditionellen chinesischen oder koreanischen Medizin zuspricht.

 

Wenn Sie Rat zur Ginseng-Wirkung suchen

fragen Sie unseren Ginseng-Berater Heilpraktiker Harald Schicke mit rund vierzig Jahren Ginseng-Erfahrung: 05521-8490204.

Oder schauen Sie auf

 

Das Foto zeigt unseren Ginseng-Berater in Korea. Er hat an mehreren Ginseng-Konferenzen teilgenommen, den Ginseng-Frischmarkt in Geumsan und unsere Lieferanten besucht. Die Inhaberin des Ginseng-Laden.de ist Koreanerin. Mehr Kompetenz in Sachen Ginseng dürfte in Deutschland nicht zu finden sein.