Drucken

Dosierung

Dosierung von koreanischem Ginseng

Dosierung von koreanischem Ginseng

 

Die in Deutschland empfohlene Dosis

  • In Deutschland werden 1-2 Gramm getrocknete Ginseng-Wurzel am Tag empfohlen. Dabei wird im Deutschen Arzneibuch (DAB) ein minimaler Ginsenosid-Gehalt von 1,5% gefordert. Das hat zur Folge, dass in Deutschland auch minderwertiger Ginseng (zu jung, schlecht angebaut, in falschem Klima kultiviert usw.) bereits Arzneiqualität hat. Guter koreanischer Ginseng hat mindestens doppelt so viele Ginsenoside, bester wie IL HWA Ginseng aus dem Ginseng-Laden sogar mehr als dreimal so viel.

Informieren Sie sich deshalb gut, bevor Sie irgendwo Ginseng kaufen! Sonst werfen Sie womöglich viel Geld aus dem Fenster. Wenn zwei Ginseng-Präparate bei gleicher Menge gleichviel kosten, eins aber nur die Minimalmenge an Wirkstoffen enthält, ist es zwei- oder gar dreimal teurer als bester koreanischer Ginseng aus dem Ginseng-Laden.de!

  • In Korea empfiehlt man eine wesentlich höhere Dosierung von bis zu 9 g täglich. Im konkreten Krankheitsfall, je nach Krankheit, werden auch bis zu 30 g verordnet.

Ginseng wird dort nicht nur als Arzneimittel gebraucht, sondern gilt auch als Lebensmittel. Frischer Ginseng wird nach der Ernte geraspelt mit (Soja-)Milch in Cafés als Getränk angeboten. Frische oder getrocknete Wurzeln finden sich z. B. in der Hühnersuppe (Sam-Gaetang, sehr lecker!) und in rund 50 weiteren Gerichten. Außerdem gibt es Ginseng-Bonbons, Ginseng-Getränke, Ginseng-Honigwurzeln usw.

 

1 Gramm getrocknete Ginsengwurzel entspricht

 

Wie lange sollte ich den Ginseng einnehmen?

Grundsätzlich ist es sinnvoll, Ginseng kurmäßig anzuwenden über mindestens drei Monate, damit die Wirkung sich verstetigt. Im Gegensatz zu anderen Heilpflanzen verringert sich die Wirkung von Ginseng nicht bei dauerhafter Einnahme.

 

Wenn Sie einfach nur vorbeugen möchten, reicht die Einnahme von 1 Gramm Ginseng. Dazu reichen:

 

Wenn Sie sich schwach fühlen, benötigen Sie 2 Gramm Ginseng täglich. Dazu reichen:

Die schnellste Wirkung erzielt man mit dem Ginseng Extrakt, da er die höchste Menge an Ginsenosiden aufweist. Pulver und Kapseln enthalten 5 - 8%, der Extrakt dagegen 12 - 15%.

 

Wann sollte ich den Ginseng einnehmen?

Wenn Sie nicht empfindlich auf Bitterstoffe sind, nehmen Sie ihn am besten vor dem Essen ein oder dabei. Wenn Sie empfindlich gegen Bitterstoffe sind, erst danach.

Ginseng aktiviert. Für die meisten ist es deshalb richtig, den Ginseng morgens und am frühen Nachmittag einzunehmen. Es spricht auch nichts gegen eine spätere Einnahme. Allerdings mag dann der gesteigerte Gedankenfluss den Schlaf beeinträchtigen. Dies könnte sogar gewünscht sein, wenn man sich z. B. auf eine Prüfung vorbereitet und natürlich für Kreative, denen die besten Einfälle dann kommen, wenn sie nicht gestört werden. Das ist nachts meist der Fall.