Drucken

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe des koreanischen Ginseng

 

Ginseng-Wurzel-1Ginsenoside

Ginsenoside sind Saponine (seifenartige Stoffe), die nur im Ginseng vorkommen. Sie sind die Hauptwirkstoffe im Ginseng und machen ihn zu einer einzigartigen Heilpflanze mit ausgleichender Wirkung auf Körper und Seele. Deshalb spricht man auch von einem Adaptogen, einem Mittel, das die Anpassung des Körpers und der Seele an Reize verbessert und so die Funktionen ausgleicht und harmonisiert.

Knapp 30 verschiedene Ginsenoside sind bislang im koreanischen Ginseng entdeckt worden. Noch nicht von allen ist die Wirkung bekannt. Das Ginsenosid-Spektrum in weißem und rotem Ginseng ist unterschiedlich, weil sich durch die Wärmebehandlung einige Ginsenoside neu bilden, während andere verlorengehen.

Als wichtigste Ginsensoside gelten Rb1, Rb2, RC und Rd, die zur Panaxdiol-Gruppe gehören sowie Rg1 und Re, die zur Panaxtriol-Gruppe gehören. Allerdings sind alle Ginsenoside gemeinsam für die ausgleichende und harmonisierende Wirkung des koreanischen Ginseng wichtig.

 

 

Die Ginsenoside werden in drei Gruppen unterteilt:

  1. Panaxdiol-Gruppe
  2. Panaxtriol-Gruppe
  3. Oleanolsäure-Gruppe

Insgesamt hat weißer Ginseng - gleiches Alter und gleiche Qualität der Wurzeln vorausgesetzt - rund doppelt soviel Ginsenosid-Gehalt wie roter Ginseng. Deshalb lässt man den Ginseng, der zu rotem Ginseng verarbeitet werden soll, meist zwei Jahre länger wachsen. Er hat den Verlust durch Konservierung dann wieder aufgeholt.

Die folgende Tabelle beruht auf Angaben des Koreanischen Ginseng-Forschungsinstitutes und ist in dessen Publikation "Korea Ginseng" (1993) auf der Seite 106 veröffentlicht worden. Die Maßangaben sind in % und beziehen sich auf eine durchschnittliche Wurzelqualität. Spitzenqulitäten wie IL HWA Ginseng Kapseln enthalten wesentlich mehr.

 
Ginsenosid weißer Ginseng roter Ginseng Wirkung
 
G-Ra1 0,03 0,02 Anti-Schock-Wirkung
 
G-Ra2 0,02 0,03 Anti-Schock-Wirkung
 
G-Ra3 0,005 0,005 Anti-Schock-Wirkung
 
G-Rb1 0,5 0,4 Dämpfende Wirkung auf das zentrale Nervensystem, blutdrucksenkend. Entspannt die Muskulatur, verringert Schmerzen und löst Krämpfe. Verringert Störungen der motorischen Koordination. Senkt die Körpertemperatur, stimuliert die Darmperistaltik.
 
G-Rb2 0,2 0,2 Dämpfende Wirkung auf das zentrale Nervensystem, verbesserte Eiweißsynthese.
 
G-Rb3 0,05 0,014  
 
G-Rc 0,3 0,1 Schutzwirkung für rote Blutkörperchen vor Strahlungseinwirkungen, dämpfende Wirkung auf das zentrale Nervensystem ähnlich wie Rb1. Verstärkt den Stoffwechsel im Knochenmark.
 
G-Rd 0,2 0,036 Stimuliert die Ausscheidung von ACTH
 
MG-Rb1 0,8 -  
 
MG-Rb2 0,4 -  
 
MG-Rc 0,3 -  
 
MG-Rd 0,1 -  
 
G-Rg3 0,0003 0,029  
 
G-Rh2 - 0,001  
 
G-Rs1 - 0,008  
 
G-Rs2 - 0,01  
 
Q-R1 0,002 0,015  
 
N-R4 - 0,002  
 
G-Re 0,2 0,2 Dämpfende Wirkung auf das zentrale Nervensystem, Anti-Streß-Wirkung, schützt das Herz.
 
G-Rf 0,05 0,066  
 
20Glc-Rf 0,005 0,008  
 
G-Rg1 0,2 0,3 Stimuliert das zentrale Nervensystem, erhöht die Körpertemperatur und den Blutdruck, verstärkt den Stoffwechsel im Knochenmark, Anti-Erschöpfungswirkung.
 
G-Rg2 0,014 0,034 Schutz vor Zusammenballung der Blutplättchen
 
G-Rh1 0,0015 0,013  
 
N-R1 0,002 0,007  
 
G-Ro 0,02 0,045 Entzündungshemmend, engiftend, antithrombotisch
 
  3,35 1,54 Gesamtgehalt an Ginsenosiden

 

 


Vitamine im koreanischen Ginseng

Vitamine sind für die Körperfunktionen lebenswichtig. Fehlen Vitamine, so kann es zu Vitaminmangelkrankheiten kommen.

Mineralstoffe & Spurenelemente

Mineralstoffe & Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente sind für die vielfältigen Körperfunktionen und den Körperaufbau sehr wichtig. Spurenelemente kommen zwar nur in Spuren vor, haben aber trotzdem sehr wichtige Wirkungen.

 

Aminosäuren im koreanischen Ginseng

Aminosäuren im koreanischen Ginseng

Aminosäuren sind Bausteine von Eiweißen. Von den 22 bekannten Aminosäuren kann der Körper 8 nicht selber bilden.